Skip to content

Besenreiserverödung mit Kochsalzlösung

Bereits vor über 100 Jahren hat Prof. Linser die Entfernung von Krampfadern und Besenreisern mit Kochsalz auf den Weg gebracht. Kochsalz ist eine physiologische Lösung, die wir Menschen in einer 0,9% Lösung im Körper haben. Bei dieser Methode kommt allerdings eine konzentriertere Lösung zum Einsatz. Dadurch wird eine Entzündung provoziert, welche die Gefäße verschließt.

Für die Besenreiser-Entfernung mit Kochsalz ist keine Narkose nötig und selbst schmerzempfindliche Patienten ertragen sie gut. Es gibt kein Risiko von Nervenverletzungen mit Taubheits- oder Kribbelgefühl, und es besteht kein Risiko von Lymphgefäß-Verletzungen.

Die Behandlung ist zu jeder Jahreszeit ausführbar, da Sie keine Wickel und keine Stützstrümpfe brauchen. Sie sind sofort wieder arbeitsfähig und können sich weiterhin körperlich betätigen.

Je nach Ausprägung und Anzahl der Besenreiser, sind oftmals 3-5 Behandlungen (oder mehr)

Besenreiser